Karneval in RietbergKarneval in Rietberg

Die Küken

Anfang der 80er Jahre wurden die Grafschaftler Küken gegründet. Nach den Erfolgen als Tanzgruppe mit Stücken wie die Glenn Miller- oder die Brasilshow, und Medleys von Abba und den 80ern stellen sie nun eine ganze Sitzung auf die Beine.
Im Jahr 2005 wurde die 1. Rietberger Frauensitzung aus der Taufe gehoben. In dieser, mit dem Thema Bad Hair Day, wurde das Kolpinghaus in einen Frisörsalon verwandelt. Heidi Klum's Ehemann Seal, Tatjana Gsell und Harald Schmidt waren extra angereist, um die Mädels zu unterstützen.


 

 

 

 



2006 setzten die Mädels dann in der Schwatzwaldklinik eins obendrauf. Hier wurde mit dem Skalpell der Körper verschönert. Prof. Dr. Lackaffe saugte höchstpersönlich Fett ab und sorgte somit für den perfekten Body.

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Kompliment geht an dieser Stelle an die Frauen ( Fans ), die sich beim Kartenvorverkauf morgens um halb sieben in die Kälte gestellt hatten, um an die begehrten Eintrittskarten zu kommen.

 

 

 

 

 

Ein Jahr später, im Jahr 2007, luden die Küken zur Tupperparty ins Kolpinghaus. Neben den Vorteilen der beliebten Plastikbüchsen wurden noch andere haushaltsnahe Themen ausdiskutiert. Unter anderem brachte Louise Definesse und der Bruder von Horst Schlemmer den Saal zum Toben.

 

 

 

 

 

 

Ihr Kinderlein kommet.... 2008 wurde die mittlerweile sehr beliebte Frauensitzung aufgrund von Personalmangel bzw. Nachwuchsförderung abgespeckt. Im Küken-Karaoke-Kontest wurde diesmal das Publikum so richtig gefordert. Die Küken umrahmten den Abend mit einem musikalisch unterlegtem Jahresrückblick voller Lokalkolorit.

Für das Jahr 2009 möchten die Küken noch mehr Frauen die Möglichkeit geben, einen schönen Abend zu erleben. Die nächste Sitzung findet im Rietberger Atrium zum beliebtesten aller Frauenthemen statt: SHOPPING.

Die Küken sind:

Maria Aufderheide
Bärbel Brunnert
Sandra Dickfelder
Franziska Gebauer
Judith Hemkendreis
Michaela Kapp
Henrike Keil
Ellen Krajcer
Ruth Krüger
Nadine Lindemann
Verena Martinschledde
Kathrin Reinkemeier
Kathrin Mertsch
Claudia Kneuper

 


Bilder von der Frauensitzung 2009

Shoppingmall – Kolpinghall: Nachdem das Thema der Frauensitzung vor zwei Jahren schnell gefunden war, mussten wir uns mit dem Thema Kartenmangel in der Warteschlange wohl oder übel auch noch auseinandersetzen. Nach endlosen Diskussionen und Ortsbegehungen haben wir uns dann für den Schritt ins Atrium begeistern können. Nun sollte der inoffizielle Titel Location-Hopping für's Atrium-Shopping wahr werden. Wir Küken haben uns hier auf der Eigens für uns aufgestellten Bühne mit eigenem Kük-walk sehr schnell wohl gefühlt. Die Frauenmenge war wie gewohnt schon zu Beginn der Veranstaltung in absoluter Bestform. Es hat uns, wie auch in den vergangenen Jahren, unendlichen Spaß gemacht die Rietberger Frauensitzungsmenge zu unterhalten. Der Sitzungsabend in der neuen Umgebung verlief allerdings nicht ganz pannenlos. Wir hatten leider keinen Tusch, nicht jeder Witz zündete und auch die Akustik ist verbesserungswürdig. Die Zoten werden aber wohl bleiben… Leserinnen, die mehr über den Inhalt der Sitzung erfahren möchten, rate ich im Pressespiegel den Artikel vom Westfalen Blatt (WB) und der Neuen Westfälischen (NW) zu lesen. Es gibt übrigens auch eine DVD von der Sitzung, die käuflich zu erwerben ist. Das Motto für die nächste Sitzung ist übrigens schon ausgewählt.